Anstoß Lernbegleiter*in

Schüler*innen durch systemische Coaching Methoden begleiten und empowern

Wir setzen uns damit auseinander, wie eine mögliche Rolle als Lernbegleiter*in aussehen kann, wie Sie sich als Pädagog*in und Lehrende*r dorthin entwickeln können oder wie Sie in bestimmten Projekten oder Unterrichtsformen aktiv in diese Rolle gehen.

In diesem interaktiven Workshop (7 Stunden inkl. Pause) entwickeln Sie für sich aus Ihrer individuellen Situation heraus Möglichkeiten, in eine neue Rolle zu kommen und konkrete Ansätze und Methoden für die ersten Schritte. Sie bekommen Impulse und Einblicke in die praktische Arbeit der Rolle als Lernbegleiter*in und in die Erfahrungen von Mentoring Programmen mit Jugendlichen. Dabei werden wichtige Modelle und Methoden für die Entwicklungsarbeit und Lernbegleitung aus dem systemischen Coaching vorgestellt und ausprobiert.

Was Sie für sich mitnehmen können:

  • Impuls zum Unterschied zwischen Lehren, Unterrichten und Lernbegleitung.
  • Kennenlernen von Methoden und Tipps um in die Rolle als Lernbegleitung zu kommen.
  • Ausprobieren von Methoden aus dem systemischen Coaching.
  • Reflexion der eigenen Rolle in der Arbeit mit Schüler*innen und entwickeln eines neuen Zielbildes.
  • Kennenlernen von wichtigen Stolpersteinen in der Rollentransparenz und mögliche Lösungsansätze.

Ablauf
Während des online Seminars bekommen Sie einen Impuls zum Thema und konkrete Tipps zur für das Ausprobieren einer neuen Rolle und mögliche Entwicklungsschritte. Sie können verschiedene Coaching Methoden im geschützten Raum des online Seminars in Kleingruppen ausprobieren und diese auf der Metaebene reflektieren. Im Anschluss ist Raum zum Austausch unter Kolleg*innen und die Chance, gemeinsam Einsatzmöglichkeiten für Ihren persönlichen Kontext zu entwickeln und Rückfragen zu stellen.

Im Anschluss an den Workshop bekommen Sie ein Infoblatt (PDF) mit allen wichtigen Tipps, Vorlagen und Links aus dem Workshop.

Demokratie in Schule

Ansätze und Methoden zur Beteiligung im Kontext Schule

In diesem interaktiven Workshop (8 Stunden inkl. Pause) legen wir gemeinsam den Grundstein für mehr Beteiligung und Auseinandersetzung mit dem Thema Demokratie in Ihrer Schule. Es werden Methoden und ein Planspiel vermittelt mit dem sich in einzelnen Klassen oder Schulen das Thema „Wie demokratisch ist meine Schule?“ anstoßen lässt.

Im Seminar wird auch ein möglicher Ablauf eines Workshops für Schüler*innen besprochen und vermittelt, damit Sie direkt nach dem Tag auch an Ihrer Schule losstarten können. Der Workshop für Schüler*innen den wir beispielhaft vermitteln hilft Schüler*innen, an einem Schultag direkt mit dem Thema Demokratie in Kontakt zu kommen, macht Grundlagen erlebbar und ermöglicht eine erste Auseinandersetzung mit demokratischen Strukturen an Ihrer Schule. Der Workshop ist dabei in drei Teilen aufgebaut. Zum einen gibt es ein von uns entwickeltes Planspiel, dass demokratische Entscheidungsstrukturen aufzeigt und erlebbar macht. Zum zweiten setzen sich die Schüler*innen durch Kreativmethoden mit Demokratie an Ihrer Schule auseinander und zum Dritten erarbeiten sie eine kleine (digitale) Umfrage für Ihre Mitschüler*innen.

Was Sie für sich mitnehmen können:

  • Impulse und Austausch zu Partizipation in Schule
  • Ein interaktives Planspiel für Schüler*innen kennenlernen und durchführen können
  • Kennenlernen eines Workshopformats für Schulen als Anstoß zum Thema Demokratie
  • Methoden, Tipps und Tricks zur Moderation eines Workshops mit Schüler*innen
  • Einblicke in mögliche Beteiligungsmethoden und Prozesse in Schule

Ablauf
Die Schulung ist grob aufgeteilt in drei Teile, wobei sich der erste neben dem Ankommen und Kennenlernen auch mit der Identifikation mit den bisher erlebten demokratischen Prozessen in Schule beschäftigt. Im zweiten Teil geht es darum, zu verstehen, wie demokratische Prozesse erleb- und erklärbar gemacht werden können. Hierfür wird ein Planspiel durchgeführt, dass von Ihnen im Anschluss an das Seminar selbständig in Ihren Klassen und Schulen verwendet werden kann. Dabei lernen Sie auch, wie sie Prozesse gestalten und moderieren können. Im dritten Teil lernen die Sie weitere kreative Methoden kennen, mit denen sie neue demokratische Prozesse starten und die Schüler*innen motivieren können. Wir besprechen außer-dem, wie mit einer (digitalen) Umfrage auch nach dem Workshop ein Stein ins Rollen gebracht werden kann und um Ideen für mehr Mitbestimmung an der eigenen Schule zu sammeln.

Im Anschluss an das Seminar bekommen Sie ein Infoblatt (PDF) mit allen wichtigen Tipps, Vorlagen und Links aus dem interaktiven Workshop.

Design Thinking

Projekte mit Schüler*innen entwickeln

Der Design Thinking Prozess als ein interaktiver und kreativer Prozess für Projekte, innovative Ideen oder komplexe Probleme. Design Thinking ist ein innovativer Kreativprozess, der mit Hilfe von verschiedenen Schritten, zuerst das Problemverständnis vertieft, um anschließend kreative Ideen zur Lösung zu finden.

In diesem interaktiven Workshop (8 Stunden inkl. Pause) geben wir Ihnen einen Einblick in die Grundsätze des Design Thinking Prozesses, sowie dessen Möglichkeiten und Herausforderungen in der Arbeit mit Schüler*innen. Sie erleben den interaktiven Prozess und tauchen ein in die Problemerkundung, bis hin zu lösungsorientierten Ideen. Dadurch erleben Sie aktiv die Methode des Design Thinking mit und reflektieren gemeinsam möglichen Anwendungsmöglichkeiten für ihre pädagogische Praxis und Projektarbeit im Kontext Schule. Nebenbei werden Sie durch das konkrete Durchleben des Prozesses auch ein spannendes (eigenes) Thema intensiver beleuchten und kennenlernen.

Was Sie für sich mitnehmen können:

  • Einblick in die Hintergründe und Möglichkeiten von Design Thinking mit Schüler*innen.
  • Kennenlernen anwendungsorientierter Methoden und des ganzen Prozesses.
  • Ausprobieren und reflektieren kreativer Lösungsprozesse in geschütztem Raum.
  • Vorlagen und Tipps zum konkreten Einsatz.

Ablauf
Während des Workshops bekommen Sie einen Impuls zu Design Thinking als Methode, Tipps zur Umsetzung mit Schüler*innen und probieren einen kompletten Design Thinking Prozesses als Methode selbst aus. Hierdurch bekommen Sie ein Gefühl aus der Perspektive eines Teilnehmenden, um die Umsetzung auf der Metaebene reflektieren zu können. Im Anschluss ist ein Raum zum Austausch und die Chance, gemeinsam Einsatzmöglichkeiten für Ihre pädagogische Arbeit zu besprechen und Rückfragen zu stellen.

Im Anschluss an das Seminar bekommen Sie ein Infoblatt (PDF) mit allen wichtigen Tipps, Vorlagen und Links aus dem Workshop.

Kontakt

Unverbindliche Anfrage stellen

Bei Fragen rufen Sie uns gerne an. +49 4131 677 2335