Workshop

Schüler*innen fragen nach!

Ein Workshop, der neuen Schwung in die Schule bringt!

Schüler*innen geben neue Impulse, indem sie eine digitale Umfrage für die ganze Schule erstellen. Dabei erleben sie Selbstwirksamkeit und erlernen Kompetenzen für eine aktive Beteiligung in ihrem Umfeld.

Schueler Fragen nach

Kurzbeschreibung

Ziel des Workshops ist es Schüler*innen in ihrer Rolle als Mitgestalter*innen ihres Lebensumfelds zu stärken und das Schulleben im Sinne aller Beteiligten weiter zu entwickeln und damit gelebte Demokratie zu erfahren. Dafür erstellen die Schüler*innen eine digitale Umfrage mit Themen, die für ihre Vorstellung von guter Schule und gutem Lernen wichtig sind. Diese führen sie anschließend an der Schule durch. Die Schüler*innen haben so die Chance, ihren Vorstellungen von guter Schule Ausdruck zu geben. Gerne begleiten wir Sie anschließend dabei, Themen aus der Umfrage in den Entwicklungsprozess der Schule zu integrieren.

Was Sie dadurch gewinnen

  • Gemeinsam mit Schüler*innen Visionen für gute Schule entwickeln
  • Partizipation von Schüler*innen an Ihrer Schule stärken
  • Schüler*innen Selbstwirksamkeitserfahrungen ermöglichen
  • Schülervertreter*innen in ihrer Rolle stärken
  • Eine individuell erarbeitete Umfrage an Ihrer Schule durchführen
Schueler Fragen nach Ansatz

Unser Ansatz

Unser Workshop richtet sich insbesondere an Schülervertretungen wie Schülerräte, Klassen- und Schulsprecher*innen. Er kann aber auch mit einer Klasse oder einem Jahrgang ab der 8. Klasse durchgeführt werden. Der Workshop besteht aus drei Phasen: Zuerst nehmen die Schüler*innen an einem Planspiel teil, um ihr Verständnis von Entscheidungsprozessen in Schule zu erweitern. Im zweiten Teil erarbeiten die Schüler*innen, angelehnt an den Design Thinking Prozess, gemeinsam wichtige Themenfelder und Visionen von guter Schule. Im dritten Teil erstellen sie aus diesen Themen eine Umfrage für ihre Schule, die sie im Anschluss digital durchführen.

Vorteile und Ergebnisse

Der Workshop eignet sich, wenn Sie mit Schüler*innen das eigene Lernumfeld reflektieren und sie dazu ermutigen wollen, sich aktiv mit ihrer Schule und ihren Lernräumen auseinanderzusetzen und selbstständig Visionen und Ideen zu entwickeln. Der Workshop ist außerdem ein guter Startpunkt, um dieses Thema über die Umfrage in den Diskurs der Schulgemeinschaft zu integrieren und Impulse zum Nach- und Weiterdenken bei Schüler*innen und Lehrkräften zu geben. Der Workshop kann auch genutzt werden, um anschließend an die Umfrageergebnisse kleinere oder größere Projekte und Veränderungen in der Schule anzustoßen und umzusetzen.

Um aus dem Workshop gestärkt hervorzugehen und die Energie nicht "verpuffen" zu lassen ist es uns ein großes Anliegen, dass die Schüler*innen sich wirklich als Mitgestalter*innen von Schule erleben können. Dafür ist es wichtig, dass Sie sowie weitere Kolleg*innen und die Schulleitung ein Interesse an einer nachhaltigen Wirkung und Nutzung der Umfrageergebnisse haben. Dies kann beispielsweise im Rahmen eines Folgeworkshop mit Mitgliedern der Schulgemeinschaft geschehen oder durch sich an die Umfrage anschließende Projekte der Schüler*innenvertretung. Gerne kommen wir mit Ihnen ins Gespräch, wie Sie diesen Folgeprozess an Ihrer Schule gestalten können und welche weiteren Unterstützungsmöglichkeiten wir Ihnen hierfür anbieten können.

Organisatorische Voraussetzungen

  • 2 Schultage, an denen die Schüler*innen am Workshop teilnehmen (Genaue Zeiten und individuelle Anpassungen können wir gerne besprechen)
  • Räumlichkeiten (nach Möglichkeit größer als ein regulärer Klassenraum)
  • Ausstattung: Zugang zu Laptops/Computerraum, WLAN
Kontakt

Wie kann ich loslegen?

Kontaktieren Sie uns gerne über unser Kontaktformular oder rufen Sie direkt an. Gemeinsam besprechen wir alles Wichtige und finden einen passenden Termin.

 Telefon: +49 4131 677 2335

zum Anfang der Webseite